Re: TOURISMUS-FALLE oder CHANCHE? TATEN stat WORTEN.....


[ Reisen Cabo Verde - Kapverdische Inseln ]


Geschrieben von LuigiFogo am 14. August 2001 23:45:13:

Als Antwort auf: Re: TOURISMUS-FALLE oder CHANCHE? BETRAG ZUR DISKUSSION geschrieben von Stefan D. am 14. August 2001 14:33:52:

Hallo Co-diskutierer... anscheinend gibt nur spanner oder der thema interessiert wenige...
zuerst ein anmerkung... ich mag gerne so wie man Jet sagt... SLOW- SLOW FOOD.untern andere... und... SLOW WRITING...=:-)) nicht nur weil ich mit 2 Finger tippe... ich mache derselber wenn ich mit ein schöne Fühlfederhalter (aber bitte keine Mont Blanc...)..... na dann los...
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

>Hallo Luigi,
>ein sehr interessanter und ausführlicher Beitrag. Vor allem ist es gut, auch mal von jemanden vor Ort eine Einschätzung der Situation zu bekommen. Ich habe diesen Beitrag mit Begeisterung gelesen.

---Danke...

>Ein paar Fragen und Anmerkungen habe ich dennoch.
>
>Auch du lebst vom Tourismus. Es klingt sehr sympathisch, wenn du dich als Vermittler zwischen zwei Kulturen siehst. Aber auch du hast damit Einfluß auf die Konfrontation der Einheimischen mit reichen Europäern. Ich möchte hier nur die Frage aufstellen, ob in einem Hotel weggesperrte Touristen wirklich größeren Schaden anrichten als unzählige Individualtouristen, die beispielsweise über die Berge von Santo Antao wandern? (Anmerkung: Ich möchte hier nicht urteilen, ich finde die Form von Reisen, die Alfred organisiert gut). Ich bin kein Tourismusexperte.

--Wass heist hier konfrontation... ?!... warst du schon mal hier wenn die AMERIKANOS (so nent mann hier die Emigranten....) dann kann ich dir sagen, da ist eine Richtige KONFRONTATION... die tief sehr tiefe veränderung in die kultur von Caboverde bringen... zuerst sind die nicht Amerikano meistens mehr oder weniger von ihre verwanten abhängig... nicht nur wegen die paar dollar die von zeit zu zeit ankommen... der Kultur schock ist bei weiten viel viel grosser in diese fal als der Tourismus bis jetz getan hat...hep... das wäre eine gute diplom arbeit...

Du sprichst von reichen Europäern... ?... wenn wirklich auf Cabo Verde nur reichen Europäern kommen würden... dann brauchte ich nicht hier mit 2 finger zu schreiben... weil die reichen Europäern und andere reichen gesorgt hätte das keine Tourismus da hinkomnt wo die sind... und ich spreche aus erfahrung.....

Sprechen wir über der ECOTOURI... der berühmnte Inka Pfad, ich galube zur Machu Pichu.. bekant fast nur bei die exclusive ECOTOURI.... die die schlitte TOURI verachten... tia eine einheimische Vereinigung.. geholfen von ein paar grüne aus der Ausland, hat sage und schreibe über 4 TONNEN ECOTOURI MÜLL aufgesamelt...


DER BESTE TOURISMUS IST KEINE TOURISMUS::::::::: PUNKT.....


>Du schreibst über grüne Basisdemokratie, und da möchte ich wirklich die Frage aufwerfen, ob Basisdemokratie überhaupt durchsetzbar ist außerhalb kleiner Gruppen oder sogar in einem ganzen Land? Ich glaube es nicht.

Es war ironisch gemeint... ich glaube nicht an basis demokratie es ist ein leere begriff... sehr gut manipuliert von Fischer Trittin und Co.... und ich glaube immer mehr das mein vater recht hatte als er mir sagte : Demokratie ist sehr gut... für Reiche Leute... freut mich das du die Gruene gan die Macht gewält hast... jetz in prinzip schulden di dir was... das ist der problem in Europa man kummert sich von Politik ( ...und bitte schaut nach vas Politik bedeutet.... es komnt von griechisch...).. und man freut sich das SEINE partei gewonnen hat... wie bei füssbal... (.. hp Luigi bist du nicht etwas Provoc... JA und das tut gut... nicht für ungut Stefan D...)


>Über die Globalisierung schreibst du einen sehr guten Text mit guten Beispielen. Ich bin für Weltoffenheit und einen Austausch der Länder und Kulturen untereinander. Globalisierung wird aber oft oder fast immer nur unter dem Aspekt der Wirtschaft gesehen und dient den Industrienationen zum Erschließen neuer Absatzmärkte.

Du vergist die Europäische (Wirtschaft... hep wo ist diese wort geblieben...) Union wo bleibt jetz der DGB mit seine forderung von eine Soziale Solidarische Europa ?... ach Ja der ist jetz Minister... hep ist er es immer noch... na ja wenndie CSU/CDU.... wieder an die macht komnt dan braucht er nur die abstelkammer aufzumachen... seine reden zu entstauben... und na ja...

Auch schon allein in Deutschland wird immer nur über Wirtschaft diskutiert und dabei vergessen, dass Wirtschaft nur ein Teil der Gesellschaft sein kann. Wo bleiben die anderen Themen wie soziale Gerechtigkeit? Es kotzt mich wirklich an, dass in einem reichen Land der sog. G8 wie Deutschland
Menschen unter Brücken schlafen.

( ...es gibt sehr schöne brücke.. =:-)))

Ich halte das nicht für normal - aber unsere Wirtschaft ist ja wichtiger.
>Viele Grüße
>Stefan D.

TIA UND WASS MACHT IHR KONKRET DAGEGEN:::::::

Ate lgo
Luigi





Antworten:


[ Reisen Cabo Verde - Kapverdische Inseln ]