Erregte Gemüter !! Hallo Barbara !


[ Reisen Cabo Verde - Kapverdische Inseln ]


Geschrieben von Dirk am 21. August 2001 14:59:09:

Als Antwort auf: Re: Erregte Gemüter !! an dirk geschrieben von barbara am 21. August 2001 12:31:38:

Hallo Barbara,

erstmal Danke für Deine Reaktion.

Mit "Recht" meinte ich, daß ich mich die ganze Zeit nicht zu den laufenden Themen geäußert habe und somit Ruhe bewahren konnte ... weiß nicht, wie ich reagiert hätte, wenn ich in die Diskussionen eingestiegen wäre ... somit ist es für mich sicher ein Leichtes, einen rauhen Ton zu bemerken.

Und tatsächlich habe ich niemanden persönlich gemeint ... sondern allgemein in die Runde geworfen ... als Vorschlag und Bitte. Ich hoffe, niemanden vor den Kopf gestoßen zu haben.

So wie wir für Cabo Verde empfinden, haben sicherlich viele Ihr favorisiertes Land ... und gerade für den Favoriten möchte man diese "Originalität", wie man sie kennengelernt hat, bewahren. Eine ganz menschliche "Forderung". Zumal wir, und viele andere auch, den Weg "back to the roots" suchen ... denn wir sind durch unseren Alltag "überfüllt" und das merkt man den Menschen jeden Tag an.

Anders eben in solchen Ländern wie Cabo Verde ... ein Pol der Ruhe und Herzlichkeit ... den man unverändert wissen möchte.

Aber ein Weg zurück zu den Wurzeln ist sicher nicht das Ziel eines Caboverdianers ... das, so denke ich, müssen wir akzeptieren.

Auch wenn wir meinen zu wissen, welche Folgen es haben kann, sich dem Fortschritt, der Entwicklung und auch dem Tourismus zu verschreiben ... daß eine Menge Fehler gemacht wurden und immer noch gemacht werden.

Doch verständlicherweise können diese Menschen nicht auf unseren Wunsch "bleibt so, wie Ihr seid" reagieren, denn sie sehen ja, daß wir, die so über die fortschrittliche Welt schimpfen, jährlich ein-, zwei- oder sogar dreimal in deren Heimat auftauchen ... für insgesamt soviel Geld, wie manche im ganzen Jahr nicht verdienen.

Wir bringen diese Art Lebensstandard mit und es ist durchaus legitim, daß jedes Land der 3., 4. oder sonstigen Welt, ebenfalls "ein Stück von diesem Kuchen" abhaben möchte, um bei den Worten von Luigi zu bleiben.

Doch das bedeutet nicht, daß wir zusehen und unseren Mund halten müssen.

Wir können auf die Fehler, die in "unserer Welt" gemacht wurden und werden, hinweisen. Wir können erzählen von Umweltproblemen, Zerstörung der Natur, Verschmutzung von Land und Wasser ... wir können erzählen und diese Menschen mit den negativen Seiten "unserer Welt" konfrontieren. Und das, ohne sie bevormunden zu wollen. Einfach nur:" So läuft es bei uns ... Ihr entscheidet, ob Ihr die gleichen Fehler machen wollt!"

Vielleicht kann so jeder von uns ein Stück Entwicklungshilfe leisten, ohne gleich alles zu verfluchen ... auch wenn´s schwer fällt.

Cabo Verde und seine Bewohner haben in ihrer Geschichte schon viel überstanden ... vielleicht stehen sie den negativen Folgen weitaus robuster gegenüber als wir denken.

Hört sich alles sehr toll an und ist sicherlich wieder einmal ein Zeichen meiner besonders ausgeprägten Naivität, die sich vor allem bei solchen Themen deutlich zeigt ... aber Du weißt ja ... Idealist (obwohl ich dieses Wort wirklich nicht mag!).

Und obwohl ich mir viele Gedanken mache und sich diese Worte wie "gut gemeinte Ratschläge" anhören, weiß ich im Grunde selbst nicht genau, wie ich etwas in diese Richtung umsetzen kann ... wo und wie ich anfangen soll.

Und gerade deshalb ist die Verwendung des Begriffes "Solidarität" für mich nicht so abwegig ... auch wenn es ein Wort mit sehr großer Bedeutung ist.

Doch jeder von uns denkt in seiner gewissen Weise ähnlich und es hilft vielleicht schon, wenn wir uns austauschen ... ob dabei mal das Temperament in andere Dimensionen steigt oder man mal den Faden verliert, ist dabei völlig egal.

Und wir können hier, so denke ich, durchaus persönlich werden ... denn jeder von uns ist eine Persönlichkeit, die aus der eigenen Entwicklung, aus der eigenen Geschichte Erfahrungen mitbringt, die es sicherlich Wert sind, daß sie jedem anderen vermittelt werden ... denn so können auch wir weiter lernen ... lernen Mensch zu sein !?

Grüße und "Até logo" aus Frankfurt ...

Dirk (... momentan schweißgebadet!)






Antworten:


[ Reisen Cabo Verde - Kapverdische Inseln ]