Re: barbara an felix


[ Reisen Cabo Verde - Kapverdische Inseln ]


Geschrieben von barbara am 21. Oktober 2001 18:59:08:

Als Antwort auf: Felix an Barbara geschrieben von Felix am 21. Oktober 2001 01:22:47:

lieber felix!
hab herzlichen dank, natürlich kann ich mit diesen ersten angaben sehr viel anfangen und ich freue mich darüber!!
werke, zu denen man besondere verbindungen hat, sind natürlich sehr viel bedeutungsvoller für einen selbst und so musste ich ob des "kleinen prinzens" sehr schmunzeln...
"wenn du ein schiff bauen willst, so trommele nicht die männer zusammen.... " - sagt dir das etwas?!
zwar nicht vom "kleinen prinzen", aber saint-exupéry hat wunderbare gedanken und werke, wie ich finde.
jene stelle "man sieht nur mit dem herzen gut" trifft es sehr und sie hat auch mich begeistert, auch "zähme mich", genauso wie die pflege der vulkane oder "man ist zeitlebens für das verantwortlich, was man sich vertraut gemacht hat."
letzteres wird leider oft in recht banalem zusammenhang zitiert, aber auch darin steckt wunderbare wahrheit.
bei übersetzungen sehe ich auch oftmals das problem des verlorengehens...
kennst du dina salustio, die schrieb in der revue noire einen traumhaften text "chanter ou seulement pleurer...".
ich vergoss tränen ob dieser zeilen, war berührt.. und die deutsche übersetzung gab nichts, aber auch gar nichts von dem wieder, was dieser text inne hatte.
französisch ist ohnehin die sehr viel melodischere sprache, deutsch hingegen eher hart. dennoch lieb ich die deutsche literatur und auch wenn ich französisch soweit beherrsche, reicht es sprachlich eben nicht ganz zum lesen vom marquis oder "fleurs du mal" von baudelaire, so muss ich mich leider eben doch mit den übersetzungen begnügen...
der sprachliche vergleich von "renard" und "fuchs" ist grauenhaft, so viel gefühl auf der einen, so viel kürze auf der anderen seite.
machmal ist sprache auch eine frage der ästethik, ganz, wie du sagst...
ob des marquis de sade musste ich einwenig schmunzeln, ich habe auch einiges von ihm, wenn auch noch nicht ganz alles gelesen.. (ob sie uns nun aus dem forum verbannen?!)...
bedauert habe ich ein wenig, dass du mühe hast, mit schöngeistigem.. ich gestehe,gerade die begeistert mich doch auch sehr.
so liebe ich goethe mit allen fasern, rilke, hesse, heine...
aber auch die "schrägeren geister" wie kafka, tucholsky und gottfried benn (seine abgründe, die klaren worte, die nichts beschönigen und fast erschrecken und doch so viel geben.., querulanten wie kästner...
auch lyrik begeistert mich, aber eher die düstere, denn die allzu freudige... darf auch gern moderner sein...
verrätst du mir noch mehr? und warum mühe mit jener literatur...?
herzlichst, barbara





Antworten:


[ Reisen Cabo Verde - Kapverdische Inseln ]